DYLAN

“Language Dynamics and Management of Diversity"

Dynamik und Handhabung der Sprachenvielfalt


The human language faculty has an endowment for multilingualism. Assuming that this can be confirmed, the view of child bilingualism as a potential source of possible disturbances must be abandoned. Instead, monolingualism can be regarded as resulting from an impoverished environment where an opportunity to exhaust the potential of the language faculty is not fully developed.

Jürgen Meisel, 2004

Stacks Image 672
Ziel des Projektes DYLAN war es die Bedingungen zu identifizieren, unter denen die Sprachenvielfalt Europas einen Vorteil für die Entwicklung von Wissen und Ökonomie darstellt.

DYLAN war ein integriertes Projekt (Vertrag N° 028702) mit einer Laufzeit von fünf Jahren, das innerhalb des sechsten Rahmenprogramms der Europäischen Union gefördert wurde. Das Projekt vereinte 20 Forschungseinrichtungen aus 12 europäischen Ländern.

Project Evaluation

Stacks Image 2
Die Europäische Kommission bezeichnet in der Anfang 2012 erschienen abschliessenden Begutachtung das DYLAN Projekt, als "ein sehr gutes Projekt, das massgeblich zum Fortschritt im Forschungsgebiet Mehrsprachigkeit beigetragen hat”.

More Information

Stacks Image 6
Das DYLAN Projekt endete im September 2011 mit der Abschlusskonferenz in Brüssel. Der Webauftritt wird weiterhin erreichbar sein und wird mit kleineren Aktualisierungen, insbesondere zu den Ver√∂ffentlichungen, erg√§nzt. Für darüber hinausgehende Informationen wenden Sie sich bitte an die Koordinatorin des Projektes.

Our Final Results

Stacks Image 4
Ein eigener Teil des Webauftritts widmet sich der Verbreitung der Forschungsergebnisse. In diesem Bereich finden Sie sowohl individuelle Publikationen einzelner Partner als auch gemeinsame Produkte wie die DYLAN Postkarten, die DYLAN Brochure oder das DYLAN Buch.